Schappy

Hier kann man einen eigenen Thread zu seinen Team erstellen. Verlinken kann man diesen dann im Spiel selbst unter dem Menüpunkt "Profil".

Moderators: germanmods, italianmods

Post Reply
schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Schappy

Post by schappy » Mon Mar 29, 2010 11:23 pm

Team Schappy Neubeginn

Nach einen Monat Abstinenz werden wir ein paar Rundfahrten im April fahren. Kapitän wird wie gewohnt Elsholz sein, der endlich Siegfähig ist. Ansonsten ist man rech Zeitfahrlastig und immer gut bei Rundfahren mit Zeitfahren. 6 Fahrer werden zum 01.04. dazustoßen und man hat dann wieder ein voööständiges Team.

User avatar
Hansa
Posts: 285
Joined: Thu Feb 18, 2010 10:34 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Hansa » Mon Mar 29, 2010 11:44 pm

Schön das Du wieder da bist ... warst ja garnicht so lange weg wie gedacht :-)
Derrick Reynolds - Tour de France/Anden - Winner 2009

Lombardia - Mbele Okechuku (2010)
La Wallone - Clayton Rhodes (2010)
Emilia - Derrick Reynolds (2009), Clayton Rhodes (2010)
GP Schelde - Ryk Ferns (2012)

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sun Jan 02, 2011 11:53 pm

Team Schappy sporadisch unterwegs

Mit einem guten dritten Platz sind wir heute in das neue Radjahr eingestiegen. Wir werden mal ohne Lizenz so 1-5 Rennen je nach Zeit fahren. Wir haben sogar einen Bergsiegfahrer und einen Sprintsiegfahrer im Team. Für den Sprinter gibt es sogar ein entsprechendes Team.

Ziel Roubaix und Flandernrundfahrt mit demselben Fahrer zu gewinnen. ;)

Zauberlehrling
Posts: 290
Joined: Wed Feb 17, 2010 10:21 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Zauberlehrling » Mon Jan 03, 2011 12:57 am

Hat Scheichelbauer etwa die Zeit genutzt und Nachwuchs in die Welt gesetzt??


Welcome back Schappy!!!

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sat Jan 29, 2011 12:23 am

Das Comeback des Jahres?

Team Schappy gewinnt leider nur in Feld 2 die Sachsenundfahrt. Es ist ein DREIFACHSIEG auf dem Lieblingsterritorium Pave. Der US-Amerikane Matthew Davis gewinnt vor seinen Teamkollegen Sascha Stiefelbauer, der auch das weiße Trikot gewinnt und Gerhard Bammel. Ebenfalls gewann das Team die Mannschaftswertung. Dies Alles konnte durch einen überragenden Sieg im Mannschaftszeitfahren gewonnen werden.
Wir streben weiterhin eine Wiederholung des Pave Klassiker Doppelsiegs im Frühjahr an. Wir hoffen dort aber auf einen Platz oder vielleicht einer Wildcard für Feld 1.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Fri May 11, 2012 11:46 am

Fußbruch des Motorsportlers Christian Schlaphoff führt zum Comeback von Team Schappy

Nach fast 1,5 Jahre Abwesenheit aus dem Radrenngeschäft gibt es nun wieder Hoffnung für junge polnische Radrenntalente. Zunächst müssen wir das vernichtete Guthaben des Teams wieder aufbauen, um dies zu ermöglichen, wir werden unser bestes geben!
Zunächst starten wir mit einem kleinen Spinterteam.

Lizard
Posts: 1325
Joined: Thu Feb 18, 2010 2:20 am
Contact:

Re: Schappy

Post by Lizard » Fri May 11, 2012 12:24 pm

Fußbruch? Das klingt gar nicht schön, wünsche gute Besserung! Und natürlich willkommen zurück :)
Wizards Cycling: De toenemende Ster van Amsterdam

Hall of Fame:
Adam Wollfinger (73-82-80-47-57, 64 Reg)
Herbert Königsbauer (87-60-66-54-53, 57 Reg)
Manuel Clausen (76-83-63-46-64, 57 Reg)
Tom van Amstel (74-80-74-50-65, 35 Reg)

Allagen
Posts: 2499
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Allagen » Fri May 11, 2012 7:20 pm

schapppppppppppppppppppppppyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy huuuuhhhuuuuuuu!
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Mon May 28, 2012 1:35 am

Erste "Erfolge"

Nach der Rückkehr ins Renngeschehen musst das Team um Sprintstar Schlaphoff merken, dass sich die Welt auch bei RSF weitergedreht hat. Die Sprache ist überwiegend Französisch oder Englisch und die Felder sind breiter aufgestellt. Unbekannte Teamnamen treffen mit unbekannte Fahrer auf noch unbekanntere Fahrer und wir sind mittendrin ;) .
Fürs erste musste ein Team um 2 professionelle Fahrer aufgebaut werden. Man entschied sich namenlose Amateure eine Chance zu geben. Von 15 Millionen wurden 10 Fahrer verpflichtet. Wir haben Ingraham als Hügelfahrer und Schlaphoff als Sprinter. Zunächst war das Ziel, gute Platzierungen zu erreichen. Für altbekannte Schappyausflüge ist das Team noch zu schwach.

Schlaphoff erreichte mit einem 3. Platz beim Auftakt der Beglienrundfahrt die erste Podiumsplatzierung im neuen Team. Mit Platz 10 und 11 im Gesamtklassement und als 4. bestes Team wurde die Tour mit einem stattlichen Gewinn abgeschlossem.

Zur neuen Saison kommen 2 neue junge Fahrer ins Team mit dem die Entwicklung des Teams weitergehen soll. Beide können bereits in jungen Jahren ein ordentliches Tempo fahren und einer der beiden, der junge Pole ist auch im Kampf gegen die Zeit recht erfolgreich. Vielleicht kann Gregor Gorki das 20. Jungfahrertrikot für Schappy gewinnen.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Wed Jun 27, 2012 11:16 pm

Erster Etappenerfolg

Bei der zweiten Etappe Slowenienrundfahrt fuhr Max Kruse den ersten Erfolg des Teams seit 1,5 Jahre ein. Wir werden in der Zukunft auch weiterhin auf Rundfahrten setzen.
Aus diesem Grund wurde auch ein neuer Hauptsponsor aufmerksam, fortan wird ein großer europäischer Automobilhersteller der Hauptsponsor sein. Die Trikots wurden bereits neu überarbeitet. Der Sponsor bringt auch etwas Kleingeld mit, sodass wir einen neuen Rundfahrer, Typ Tony Martin, verpflichtet werden. Karol Bielickes erster Nennenswerter Einsatz wird bei unserer heimischen Polenrundfahrt erfolgen.

Allagen
Posts: 2499
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Allagen » Thu Jun 28, 2012 6:13 pm

gw
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Mon Aug 13, 2012 1:03 am

Karol Bielecki!

Das 20. Jungfahrertrikot der Geschichte des Teams ist endlich geschafft. Wir mussten lange drauf hinarbeiten, aber die polnisches Fahrer können gut hart arbeiten. Wir hoffen auf viele weitere Rundfahrten und schauen nun nach weiteren Rundfahrten nach unseren Geschmack.
Im Gesamtklassement kam Bielecki auf dem 4. Gesamtrang, auf Platz 6 kam Gregor Gorki und Alt-Star Richard Weizel wurde guter 10. im Gesamtklassement. Ein Starkes Mannschaftszeitfahren hatte dafür den Grundstein gelegt. In der Teamwertung kamen wir auch auf einen sehr guten 2. Platz.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Thu Jan 03, 2013 1:59 pm

Jahresrückblick 2012

Das Comebackjahr 2012 ist vorbei und wir blicken auf eine recht erfolgreiche Zeit zurück. Die ganz großenErfolge sind ausgeblieben, aber die gesetzen Ziele wurden immer erreicht. Die Teamzusammenstellung war recht untypisch für uns und dementsprechend waren die Rennen auch ganz anders als früher. Eine gwisse Zufreidneheit istdennoch vorhanden.

Das Team:
Wir haben zwei "Zeitfahrklassiker" als Kapitäne im Team. Das bedeutet zwei Fahrer die auf hügeligen Terrain gut fahren können udn einen recht hohen Zeitfahrwert hat. Zudem haben wir einen Berghelferder keinen super Bergwert hat um den beiden Helfen zu können und ein nicht zu hohes Gehalt fordert. Einen Halbsprinter haben wir auch noch dabei und zwei Klassiker. In der Jugend stecken nun ein Hügelzeitfahrer und ein schwacher Klassiker. Auffüllware haben wirnaürlich auch im Team.

Die Erfolge:
Seit unserem Comeback im Juni haben wir 5 Etappen gewonnen. Drei davon fielen auf Karol Bielecki. Er hat zudem die Rundfahrt in Myanmar gewonnen. Isgesamt haben wir auch noch 2 dritte Plätze und 3 zweite Plätze bei Rundfahrten. Für mehr fehlt ein schlagkräftigeres Team und den Mut, diese auch aufzustellen. Im letzten Jahr gewannen wir auch endlich wieder ein Weißes Trikot für den besten Jugendfahrer.

Die Finanzen:
11.652.539 Geld ist eine Aussage für 7 Monate. Unser Monatsziel von 1,5 mio pro Monat leicht übertroffen. Allerdings sind die guten Fahrer auch erheblich teurer geworden. Sie verlangen teilweise sehr hohes Handgeld.

Die Aufstiege:
Mitlerweile sind wir in der Führungsgruppe der 2. Divsion. Zunächst war unser Zeil mal in Divison zwei zu kommen. Jetzt würden wir auch gern mal bei den ganz großen mitmachen und in Division 1 aufsteigen.

Die Zukunft:
Wir werden im Februar einen Bergfahrer verpflichten und dann mal sehen, was wir mit diesen erreichen können. Momentan sind wir bei Rundfahrten von Zeitfahren abhängig.


Ich wünsche allen Mitspielern ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2013!

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Mon Jan 14, 2013 12:34 am

Rundfahrtsieg in Ostafrika

Gregor Gorki hat die Ostafrikarundfahrt gewonnen. Hierbei war der Sieg im Mannschaftszeitfahren sehr wichtig.
Gorki ist nun der 13. beste Fahre bei RSF und der Aufstieg in Liga 1 scheint greifbar Nahe.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sun May 11, 2014 12:04 am

2000 Rennen

Es ist vollbracht, während Chonchita Wurst den Eurovision Song Contest evtl. gewinnt hat das Team Schappy in einem speziellen Regenbogentrikot das 2000 Rennen bestritten.

"Wir möchten zeigen, dass die Welt vielfältig und bunt ist, eine Unterdrückung oder Diskriminierung aus jeglicher Art sollte es in der heutigen Welt nicht mehr gebe!"

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Fri Dec 30, 2016 12:16 pm

Team Scrappy ist sit August zurück im Geschäft und hat es wieder in die 1. Division geschafft

Nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten und nur 15 Mio zur Teamerstellung gelang es Schritt für Schritt nach oben zu kommen. Im Dezember beenden wir die Saison im unteren Mittelfeld der Division 1 aber noch sicher vor dem Abstieg. Wir hoffen auf ein paar namhafte Verstärkungen für das Team, damit wir auch mal aus eigener Kraft um Siege mitfahren können.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Tue Apr 16, 2019 11:05 am

3000 Rennen

Es ist vollbracht. Als 5. Team im Radsportfreaks Universum haben wir die Schallmauer durchbrochen. Ich könnte viel über das Team schreiben, werde aber nur kurz auf meine 3 herausragendsten Fahrer in der Vergangenheit näher eingehen. Es folgen ein paar Statistiken und einen kleinen Ausblick.

Meine Top 3 Fahrer:
Igor Puczky
Hugo Scheichelbauer
Henry Ballaschke

Igor Puczky war unser erster "Star". Er gewann im Alter von 23 Jahren die Griechenland Rundfahrt gegen übermächtige Gegner durch eine sehr sehr frühe Attacke auf der Königsetappe. Durch einen relativ guten Flachwert und guten Abfahrtswerte war er damals besser als von vielen vermutet. Dies prägte unsere komplette Strategie, eher auf Außenseiter zu setzen. Er gewann nur noch ein weiteres Jungfahrertrikot und 2 Bergtrikots für uns.

Hugo Scheichelbauer war der erste Fahrer der Flandern und Roubaix im selben Jahr gewinnen konnte. Ein Fahrer mit zwei Siegen bei Monumenten ist eigentlich schon genug um bei un erwähnt zu werden. Viel mehr gab es für unseren Hugo nicht mehr zu gewinnen. Trotzdem bleibt er für immer in meiner Erinnerung.

Henry Ballaschke
ist unser bisher erfolgreichster Fahrer mit 14.708 Punkten. Er hat sehr sehr viel gewonnen und war bei nicht ganze steilen Bergen schon sehr gut unterwegs. Sein hoher Falchwert hat ihm ermöglicht, nach einem Sieb in einer Attacke selbst zu gehen, oder mitzugehen. Zudem hat er bei seinen ganzen Erfolgen durchaus eher bei höherklassiken Rennen überzeugt. 10 Etappensiege stehen ihm zu Buche, davon nur einer in Kategorie 1, acht in der Kategorie 3 und eine Giro-Etappe. Er gewann unsere geliebte Polen-Rundfahrt, wurde bei der Vuelta und bei der VAE-Tour 2. in der Gesamtwertung. Bei der Tour gewann er das Bergtrikot und hat zudem noch 2 Jungfahrertrikot gewonnen. Lombardei und La Doyenne hat er als 2. beendet. Zudem kamen etliche Top 10 Platzierungen bei Rundfahrten.

Statistiken:
180 Etappensiege
davon 3 Siege in Roubaix
11 Rundfahrtsiege
40 Jungfahrertrikot
26 Mannschaftswertung
8 Sprinttrikots und 7 Bergtrikots

319.434 Ewige Punkte

Seit unserem Neustart im August 2016 haben wir 907 Rennen bestritten und dabei 119.753 Punkte geholt, das macht einen Schnitt von 132 Punkten. Damit bin ich recht zufrieden. Davor lag der Schnitt bei etwa 96 Punkten pro Rennen.

Ich freu mich auf weitere tolle Rennen. Mal sehen wie viel Freude ich weiterhin habe. Vor einem Monat war ich kurz davor auszuhören. Momentan geht es wieder mit der Motivation.

Wir kommen mal zu ein paar Leute, über die ich die ein oder andere Meinung habe.

Radler
Der Buhmann des Spiels. Ich fand ihn immer sehr strukturiert und auch in den Rennen sehr weise. Woher diese Weisheit kommt, kann ich euch nicht sagen. Aber ich möchte mich herzlich bei ihm bedanken für dieses Spiel. Es hat mir bisher sehr viel Freude bereitet und mit dir war jedes Rennen nett.

Big Donkey
Roby, du lebst diese Spiel wie kein anderer. Ich konnte mir deine Begeisterung teilweise nicht erklären, aber nach der Lesung deiner Presseabteilung hate ich es verstanden. Du liebst dieses Spiel einfach. Wir sind sicher nicht in einer super Beziehung zueinander, da mir das kommunizieren in so ein eCommunity schwerfällt. Aber du hast meinen größten Respekt.

Freudenfeuer
Was soll ich groß zu dir schreiben. Wir sind nicht oft einer Meinung während des Rennens. Dennoch mag ich deine Art, wie du hier auftrittst. Keine ins Tempo hinein oder herausgeredet. Einfach ein fairer Fahrer mit dem ich mittlerweile viele Rennen zusammen fahre.

Alkworld
Für mich bist du der größte Dominator in diesem Spiel. Du hast jetzt auch schon die eine oder andere Pause hinter dir. Aber deine Fahrweise war sehr beeindruckend.

RS Coesitz
Wir haben in der Vergangenheit mehr Rennen bestritten als heutzutage aber schon bei der Vuelta 2006 hast du mir mal geschrieben "super tour, aber neigt zum lutschen" und damit hast du Recht. Im Feld fahr ich sehr selten, aber unsere gemeinsamen Ausreißversuche waren immer sehr fair. Nun bist du der Dominator hier und ich eine Begleiterscheinung.

Team Hunsrueck
Ich muss ja auch an zukünftige Verstöße meinerseit denken. Du machst mir bei jedem gemeinsamen Rennen freude. Ein Realist und trotzdem immer aktiv im Renngeschehen dabei.

Auxilium Torino
In meinem alter bin ich leider früher müde und wir fahren nicht mehr so oft miteinander, aber ich mag dich wirklich und finde die Rennen mit dir unterhaltsam. Schöne Grüße nach Mexico.

RV Allagen
Du hast zwar schon aufgehört, aber du kommst sicher wieder. Mit dir in den diversen Gruppen zu fahren war sehr nett. Irgendwann wolltest du dann immer gewinnen und es wurde ein wenig schwieriger mit uns. Aber du hast wirklich viel für meine Unterhaltung hier getan.

Ich könnte jetzt so weitermachen, aber ich denke die wichtigsten habe ich.


In Memory meiner alten Wegbegleiter:
Ice Friends
TeamASR
ritchie-sport
Flying Circus
Zauberlehrlinge
Gerolsteiner
Vive l Hambourg
la bella italia
T-Mobile-A
GlasgowRacing

Ich hoffe auf weitere schöne Rennen und hoffe auf ein freidlicheres und netteres miteinander. Mein große Pause ist hauptsächlich auf die negtive Kommunikation und gemeckert geschuldet. Es gibt immer noch ein paar Teams, die mich wirklich nerven, aber ich nerve sicher auch viele Leute.

Robyklebt
Posts: 7941
Joined: Thu Feb 11, 2010 6:50 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Robyklebt » Thu Apr 18, 2019 3:58 pm

Gratuliere! 3000 Rennen! Trotz Pause, gut!

Und erwähnt wurde ich auch, bekommst gleich +5400 Donkeypunkte!!! Radler als weise zu bezeichnen gibt aber gleich wieder 3000 Abzug....

Viel Glück weiterhin, erstmal bis zum Rennen nr 4000!
Kraftsystemrevision! Include the distance!
Basics reform: Give blue a chance!
Don't punish bugusers. We all have to use bugs, since most of them are declared as "features"!

Hunsrueck
Posts: 1791
Joined: Wed Oct 05, 2011 5:22 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Hunsrueck » Fri Apr 19, 2019 5:35 pm

Da du mich ja auch erwähnt hast auch von mir eine herzliches Glückwunsch zu 3000 Rennen.

Auch wenn ich dein Gefahre manchmal nicht verstehe :lol:

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sun May 26, 2019 7:51 am

Wir fahren aktuell den Giro um 15 Uhr mit einem anderen Feld als gewohnt. Die Uhrzeit bot sich an, da ich so auf der Arbeit länger bleiben kann um zu spielen und ich nicht über mein mobiles Internet zu Hause spielen kann. Leider gab es in der Firma ein Problem und nun muss ich viel mehr un dlänger arbeiten. Ich bitte meine häufigen Abwesenheiten zu entschuldigen.

Die Ausgangssituation:
Es gab sehr lange Überlegungen bezüglich der Aufstellungen. Zwischen 440k und 600k war alles möglich. Mit Zeitfahrer oder ohne? 3 Bergfahrer oder 2? Wir haben uns für die günstigste Variante entschieden und haben auf das Jungfahrertrikot geschielt. Weiterhin wollten wir eine Top10 Platzierung im GK.

Der Start der Rundfahrt:
Überraschend wenig überfahrer waren dabei und die gesteckten Ziele waren vor der ersten Etappe eigentlich sicher. Das Jungfahrertrikot sehr sicher und Top 10 ohne grobe Schnitzer auch möglich.

Die bisherigen Ergebnisse:
0x Platz 1
1x Platz 2
3x Platz 3
2x Platz 4
4x Platz 5

Aktuelle Platzierungen im GK:
5. Hagen
10. Hansen
17. Gajda
21. Haase

Zwischenfazit:
Es läuft besser als Erwartet. Allerdings wird sich der Fehler der zu frühen Form bei Marius Hagen noch in der 3. Woche bemerkbar machen. Beim Jungfahrertrikot haben wir fast 2 Stunden Vorsprung. Und ohne eines verpennens bei einer Etappe hätte ich wohl noch Chancen auf Top3 in der Punktewertung. In der Teamwertung werden wir zwischen Platz 2 und 4 enden im Normalfall. Also alles in allem eine gute Tour, aber keine besonders starke Tour, dafür fehlen noch 1-2 Etappensiege.

Danksagung:
An alle Teilnehmer der Rundfahrt. Es gibt kein gemecker und keine Stänkereien. Vielen Dank dafür.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Tue Jun 04, 2019 9:06 pm

Nach einem enttäuschenden Giro ohne Etappensieg erfolgt ein kleiner Umbruch bei Team Schappy

Die altgedienten Fahrer Richard Gajda und Michael Haase haben noch in Verona ihren Eintritt in den Ruhestand verkündet. Es folgten zwei junge unerfahrende Fahrer. Ein junges deutsches Talent namens Richard Wenzel soll in deren Fußstapfen treten. Zudem haben wir aus finanziellen Gründen Bernd Wilhelm und Robert Müdener verpflichtet. Für das verfügbare Geld konnten sie am besten Trinkflaschen tragen. Weiterhin halten unsere Scouts Ausschau nach einem guten und günstigen Hühelhelfer.

Der älteste Fahrer im Team ist nun 31, sodass wir noch ein paar Jahre mit dem Team fahren werden.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sun Jul 14, 2019 8:24 am

1. Tourwoche ist vorbei

Das teuerste Team meiner Geschichte braucht erfolge. Die Erwartungen wurden bisher weit übertroffen. Das Ziel von 2 Etappensiegen während der gesamten Tour wurde bereits erfüllt und wir können frei Angreifen.

Etappe 1
01. 00:00:00 Jonas Wauthier (Feiting Siebing)
02. 00:00:00 Giovanni Pasqualon (Olimpiazzurra)
03. 00:00:00 Jonathan Babbo (Rob il prof)
04. 00:00:00 Eduardo Spohr (Team FL)
05. 00:00:00 Lautaro Casademont (CircleCycle)
06. 00:00:00 Asadbek Kuyliboev (Tukhtahuaev)
07. 00:00:00 Joelle Wedemeyer (Schappy)
08. 00:00:00 Caroline Hansen (Schappy)
09. 00:00:00 Baltasar Banzer (Team FL)
10. 00:00:00 Mark Schnobel (Schappy)
19. 00:00:00 Marius Hagen (Schappy)
24. 00:00:00 Rüdiger Bode (Schappy)


Ein relativ harte erste Etappe. Das Kopfsteinpflaster haben wir gut überstanden und in der breite ein sehr gutes Ergebnis.

Etappe 2 (MZF)
01. Schappy
02. Olimpiazzurra + 4 sek
03. Team FL + 8 sek

Mit sehr viel Glück das MZF gewonnen, weil 3 KM vor dem Ende Olimpi auf einen Fahrer gewartet hat. Gewonnen ist gewonnen.

Etappe 3
01. 00:00:00 Jules Vaneste (Feiting Siebing)
02. 00:00:00 Rüdiger Bode (Schappy)
03. 00:00:00 Joelle Wedemeyer (Schappy)

04. 00:00:00 YoungGwon Son (Big Donkey)
05. 00:00:01 Ludvig Andersson (Tukhtahuaev)
06. 00:00:01 Caroline Hansen (Schappy)
13. 00:00:01 Marius Hagen (Schappy)
15. 00:00:01 Moritz Gruber (Schappy)


Eine sehr schwere Etappe mit einem nicht prognostierziehbaren Ende. Am Ende habe ich einen großen Sprintfehler begangen und so habe ich einen weiteren Sieg verpasst. Dennoch ein sensationelles Ergebnis.

Etappe 4
01. 00:00:00 Lautaro Casademont (CircleCycle)
02. 00:00:00 Ludvig Andersson (Tukhtahuaev)
03. 00:00:00 Joelle Wedemeyer (Schappy)
04. 00:00:00 Moritz Gruber (Schappy)

05. 00:00:00 YoungGwon Son (Big Donkey)
06. 00:00:00 Caroline Hansen (Schappy)
11. 00:00:00 Rüdiger Bode (Schappy)
16. 00:00:00 Marius Hagen (Schappy)


Der letzte Sieb KM wurde genutzt und es wurden 4 Sekunden gerettet. Gegen die Hügelsprinter hatte ich keine Chance, aber erneut ein starkes Team Ergebnis.

Etappe 5
1. 00:00:00 Paulo Marinheiro (CircleCycle)
02. 00:00:00 Stephan Wiedmer (Big Donkey)
03. 00:00:39 Luca Spirito (Team FL)
04. 00:00:39 Markus Günther (Dreizehn)
05. 00:09:33 Max Funk (Team FL)
06. 00:10:37 Pauwel Kwak (CircleCycle)
07. 00:10:52 Carsten Schüssler (Dreizehn)
08. 00:23:25 Tiago Monteiro (Olimpiazzurra)
09. 00:24:26 Joaquim Teles (Tukhtahuaev)
10. 00:24:44 Caroline Hansen (Schappy)
11. 00:24:44 Joelle Wedemeyer (Schappy)
17. 00:24:44 Marius Hagen (Schappy)
29. 00:24:58 Rüdiger Bode (Schappy)


Ich hatte leider einen längeren Termin auf der Arbeit und konnte erst 15 KM vor Ende reinschauen. Da gab es eine freigegeben Fluchtgruppe.

Etappe 6
01. 00:00:00 Marius Hagen (Schappy)
02. 00:00:01 Peter Vangramberen (Feiting Siebing)
03. 00:00:01 Hitoshi Matsuyama (CircleCycle)
04. 00:00:01 Roberto Nibali (Rob il prof)
05. 00:00:01 Caroline Hansen (Schappy)
06. 00:00:02 Peter Hübner (Olimpiazzurra)
07. 00:00:05 Hisashi Matsuyama (Big Donkey)
08. 00:00:06 Théophane Barreau (Feiting Siebing)
09. 00:00:24 Houssem Matoussi (CircleCycle)
10. 00:00:59 Joelle Wedemeyer (Schappy)
15. 00:02:21 Moritz Gruber (Schappy)
16. 00:02:21 Rüdiger Bode (Schappy)


Obwohl Marius Hagen zwischendurch aufgrund eines Fehlers des Teamchefs keinen Helfe hatte, gewann er doch die erste Bergankunft bei einem +10 Schluss-KM. Sehr überraschend, aber dennoch sehr erfreulich. In der breite ebenfalls sehr gut.

Etappe 7
01. 00:00:00 Eduardo Spohr (Team FL)
02. 00:00:00 Asadbek Kuyliboev (Tukhtahuaev)
03. 00:00:00 Jonas Wauthier (Feiting Siebing)
04. 00:00:00 Jonathan Babbo (Rob il prof)
05. 00:00:00 Baltasar Banzer (Team FL)
06. 00:00:00 Giovanni Pasqualon (Olimpiazzurra)
07. 00:00:00 Lautaro Casademont (CircleCycle)
08. 00:00:00 Ludvig Andersson (Tukhtahuaev)
09. 00:00:00 Mark Schnobel (Schappy)
13. 00:00:00 Caroline Hansen (Schappy)
15. 00:00:00 Joelle Wedemeyer (Schappy)
21. 00:00:00 Rüdiger Bode (Schappy)
26. 00:00:00 Marius Hagen (Schappy)


Ein Massensprint, da kann ich nicht viel ausrichten.

Etappe 8
01. 00:00:00 Domen Novak (Dreizehn)
02. 00:00:26 Bronislaw Laskowski (Tukhtahuaev)
03. 00:00:26 Paulo Marinheiro (CircleCycle)
04. 00:02:30 Joaquim Teles (Tukhtahuaev)
05. 00:02:30 Igor Pankratov (Tukhtahuaev)
06. 00:02:39 Ludvig Andersson (Tukhtahuaev)
07. 00:02:39 Caroline Hansen (Schappy)
08. 00:02:39 Joelle Wedemeyer (Schappy)
15. 00:02:39 Rüdiger Bode (Schappy)
16. 00:02:39 Marius Hagen (Schappy)
24. 00:02:39 Moritz Gruber (Schappy)


Sehr früh war es klar, dass eine Asureißergruppe durchkommt. Bei einer etwas aggressiveren Fahrweise hätte ich hier wohl Chancen gehabt. Leider habe ich es nicht erkannt. Marius hatte eine sehr gute Attacke 3 KM vor dem Ende, wurde aber auf der Ziellinie gestellt.

Finanzen:
ca. - 12k
Also im annehmbaren Rahmen...

Ziele:
Ich hoffe auf 1-2 weitere Etappensiege und 2 Leute in den Top 10 im GK zu halten.

schappy
Posts: 62
Joined: Mon Mar 29, 2010 11:10 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by schappy » Sat Aug 24, 2019 5:40 pm

Vuelta 2019

Nach der erfolgreichsten Tour de France unserer Geschichte mit 4 Etappensiegen haben wir etwas Blut geleckt und das Team ein wenig verstärkt. Wir sind noch teurer unterwegs als bei der Tour und staretn mit 605k Gehalt. Wir dürfen einen Verlust von zirka 800k machen, das sollte hoffentlich irgendwie klappen.

Der Kader:

1. Caroline Hansen
Sie hat nochmal Berg trainiert und hat jetzt dort 86, um den Sieg wird es nicht gehen, aber vielleicht ist ja das Podium drin.

2. Marius Hagen
Die letzte große Rundfahrt für unseren Marius. Mal sehen, ob eventuell ein Etappensieg drin ist.

3. Joelle Wedemeyer
Gute Helferin für schwere Etappen, um ggf. eine Lücke zu schließen. aufgrund der starken Konkurrenz wird es mit einem Etappensieg schwer.

4. Ingrid Engen
Unser neues Talent soll hier GT Erfahrung sammeln, um in der nächsten Saison als Leader aufzutreten.

5. Moritz Gruber
Geplant war der Etappensieg bei der BiinckBank Tour, deswegen Fromschwach zum Start. Die Teilnahme hier war nicht geplant, aber aufgrund guten Eindrücken beim Training dann doch dabei.

6. Rüdiger Bode
Der Helfer für die Hügel und für Mannschaftszeitfahren.

7. Jean Papin
Hügelhelfer

8. Richard Wenzel
Hügelhelfer

9. Fridolina Rolfö
Neues atemberaubendes Talent und eine gute Stütze fürs Zeitfahren.


Aktuell sind 15 Teams angemeldet, das verspricht eine Interessante aufregende Rundfahrt.

User avatar
Freudenfeuer
Posts: 853
Joined: Sun Feb 21, 2010 3:49 pm
Contact:

Re: Schappy

Post by Freudenfeuer » Tue Oct 08, 2019 5:36 pm

Good by Schappy, sehr schade............. :(
bergwerk: Freude is a "Spielverderber" ... i dont know the english word for that ... a gamekiller?

gary moore rocks..............

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest