Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Hier kann man einen eigenen Thread zu seinen Team erstellen. Verlinken kann man diesen dann im Spiel selbst unter dem Menüpunkt "Profil".

Moderators: germanmods, italianmods

Post Reply
User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by CrazyV » Wed Oct 17, 2012 10:24 am

Aufgrund sechsmonatiger Abwesenheit wird das Team Crazy Vikings neu gestaltet:


Verpflichtete Fahrer, mit denen geplant wird

Ricky Palau (Paraguay) Ziel → 87+ Berg / 79 Abfahrt
Jon Calderon (Paraguay) " → 81+ Berg / 71+ Flach
Johnas Krohg (Norwegen) " → 75+ Berg / 70 Flach / 70+ Sprint
David Yegros (Paraguay) " → 70+ Berg / 82+ Flach
Raul Rolon (Paraguay) " → 72+ Berg / 78+ Flach
Pablo Arrondo (Paraguay) " → 60+ Berg / 85+ Flach
Manuel Lugo (Paraguay) " → 52+ Berg / 88+ Flach
Jiri Svejnar (Tschechien) " → 50+ Berg / 85+ Flach

Fahrer, die noch verkauft werden

Ende März sowie Ende April wird das Team nochmals geprüft, wer wie erfolgreich im Training war. Ein/zwei Fahrer werden dann über die Klippe springen müssen.


Fahrer, die noch gesucht werden


- diverse Helfer max. 29k Gehalt
Last edited by CrazyV on Sun Jun 19, 2016 2:35 pm, edited 3 times in total.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Fri Mar 08, 2013 4:34 pm

Verfrühtes Comeback von Ovo?

Das geplante Comeback von Ovo steht bekanntlich auf Anfang Mai fest.
Doch nun hörte man Gerüchte, dass das „Phantom“ doch schon früher mit seinem Team zurückkehren will.
Angeblicher Grund dabei soll sein, dass Ovo nach vier Monaten Reisen für die letzte Zeit in Südamerika einen festen Wohnort hat. Ist daher ein verfrühter Wiedereinstieg möglich?

Ovo meinte in einem kurzen Statement, dass viele Faktoren mitspielen müssen, damit das erste Rennen vor Mai stattfinden kann. So sagte er unter anderem: „Etwas vom Wichtigsten für einen Teammanager ist die Kommunikation mit seinen Jungs. Daher hat erste Priorität, dass die Internetverbindung, respektive die Funkverbindung zu meinen Fahrern, die bekanntlich auf anderen Koninenten ihre Rennen bestreiten, funktionieren muss. In den nächsten Tagen wollen wir das einmal austesten, und dann sehen wir weiter.“

Des weiteren meinte er: “Zudem fehlt uns momentan noch ein neunter Fahrer, sodass wir zu Rennen zugelassen wären. Und da wir kein Geld mehr haben, müsste ich einer unserer Jungjuwelen verkaufen, um mit dem gewonnen Geld zwei Fahrer zu verpflichten. Ich habe zwar einen Asisstenten in Europa, der mich dabei unterstützen würde, all den Papierkram zu erledigen, aber voreilig handeln möchten wir eigentlich auch nicht. Das Gerücht über eine verfrühte Rückkehr kann ich zum jetztigen Zeitpunkt daher (noch?) nicht bestätigen.“

Als letztes liess er auch durchblicken, dass man auf das Comeback hin einen neuen Sponsor suchen muss, um finanziell abgesichert zu sein. Da stellt sich natürlich die Frage, will überhaupt jemand mit Ovo ein Partnergeschäft eingehen? Und würde man so schnell einen finden?
Fragen über Fragen, auf die man die Antwort in den kommenden Wochen bekommen sollte. Und sollte der verfrühte Wiedereinstieg doch nur ein Gerücht sein – spätestens im Mai hat das Warten für „Ovo Fans“ ein Ende.

Allagen
Posts: 2502
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by Allagen » Fri Mar 08, 2013 7:25 pm

willkommen zurück! frage mich zwar immer noch, ob du jemals wirklich weg warst? hattest doch bestimmt die ganze zeit irgendein team oder? du alter süchtling hehe
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Sat Mar 09, 2013 12:40 am

Danke :) Nein, hatte zwischendrinn wirklich 1,5 Jahre Pause, was auch gut tat^^

Aber ein alter Süchtling bin und bleibe ich trotzdem wohl ;)

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Sat Mar 09, 2013 3:51 pm

Ovo macht auf ernst – und hofft auf Gelingen

Nicht einmal einen Tag nach dem Gerücht, dass Ovo's Comeback verfrüht stattfinden soll, kommt Neuigkeiten an den Tag.
Wie man erfahren durfte, schickte er noch gestern Abend mit Jonas Krohg den Dienstältesten in die Arbeitslosigkeit, und unterzeichnete mit zwei Fahrern einen Arbeitsvertrag, mit denen er anscheinend schon länger in Kontakt war. Somit lässt sich sagen, dass das Team „Crazy Vikings“ eigentlich nun mit neun Fahrern startberechtigt wäre.

Doch Ovo dementiert weiter:
“Nun meine lieben Freunde. Ein erster Schritt wäre getan, und doch bezweifle ich weiterhin, dass wir die Funkverbindung in Griff bekommen. Netter weise bekommen wir heute Abend aber die Gelegenheit, kurz mit einem anderem Team die Funkverbindung einmal zu testen. Sollte dieser Test positiv ausfallen, werden wir wohl am Montag unseren eigenen Test im Rennen GP Texmelucan-Zacapoaxtla durchführen. Und erst dann will ich ein Fazit ziehen, wann wir wirklich zurück sind.“

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Tue Mar 12, 2013 5:55 am

Image

Positives Fazit aus Test - Ovo kündet Teilnahme an weitere Rennen an

Langsam aber sich wird amtlich, dass Ovo mit seinem Team "Crazy Vikings" wieder in den Rennkalender einsteigt.

Zu dieser Tatsache trägt seit heute das gut funktionierte Rennen GP Texmelucan-Zacapoaxtla bei. "Ja, mein Team war heute in Mexiko am Start, und ich konnte von Paraguay aus den Fahrern über Funk Taktikbefehle sowie Motivationsreden austeilen. Da das meiste ohne grosse Verzögernung ankam, können wir von einem wirklich durchaus zufriedenem Ergebnis reden." erklärte Ovo mit erfreuter Stimme. Dies dürfte auch die Nebensache bestätigen, dass man gleich im ersten Rennen wieder konkurrenzfähig war und mit einem guten 6.Platz des erst 23-jährigen John Calderon auch rennmässig erste Zeichen gesetzt wurden.

Auf die Frage, ob dies der Anfang des Comebacks war, meinte Ovo:
"Nun Leute, wenn ihr alle schon drängt, ja, wir werden in den kommenden Wochen an dem einen oder anderen bestimmten Rennen zu sehen sein. Allerdings ist das noch nicht der ganz Grosse Wiedereinstieg. Der wird erst ab dem 8.Mai folgen. Von da an werden wir dann auch wieder in der Weltrangliste angreifen wollen - sprich möglichst bald aufsteigen. Bis dahin beschränken wir uns auf einige wenige Eintagesrennen, um den Rennrythmus wieder zufinden. Zudem dürfen wir bis Mai sowieso nur an maximal 10 Rennen pro Monat teilnehmen.
Trotzdem, mit uns darf wieder zu rechnen sein."


Das Vorhaben des anscheinend unermüdlichen Ovo's, endlich einen grossen Rundfahrtsieg zu feiern, einmal zuoberst in der Teamwertung zu stehen, und sich einen unsterblichen Namen in der Radsportgeschichte zu machen, scheint somit tatsächlich in die nächste Runde zu gehen.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Thu Mar 28, 2013 1:02 am

Image

Ein neuer Stern am südamerikanischen Himmel?

Ricky Palau - noch ist sein Name bei weitem nicht in aller Munde, und seine bisherigen Rennergebnise sprechen von Bescheidenheit. Und doch wagt der eine oder andere zu behaupten, dass dem Paraguayer die Zukunft des Radsports gehört.
Wir von "Sport News" statteten dem 25-jährigen in seinem Heimatort Cap.Meza einen Besuch ab. Dabei stand er bei einer Runde Téréré Red und Antwort:


Ricky, schön dich hier in Paraguay treffen zu dürfen. Wie geht es dir? Geniesst du gerade ein paar freie Tage?

Ja, mein Trainer gab mir nach „Course International“ Zeit, mich zu erholen, um dann für die Rennen im neuen Monat wieder vollkommen erholt zu sein.

Es wird ja viel gemunkelt, du seist mit viel Talent und Erfolgswille ausgestattet. Der 2.Gesamtplatz beim „Course International“ bestätigte dies. Was meinst du persönlich dazu?
Ich möchte mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Klar hört man solche Einschätzungen gerne, aber schon manch einer wurde hoch bejubelt, um dann auf die Welt zu kommen. Daher nehme ich es vor zu und geniesse Tag für Tag.

Das hört sich ja sehr bescheiden an. Hast du dir den keine Ziele für die Zukunft und deine Karriere gesetzt?

Doch doch, am Wille fehlt es bestimmt nicht. Und auch meine Ziele verfolge ich. Doch es kann so schnell gehen, um ganz unten anzukommen. Nur schon eine Unaufmerksamkeit in einem Rennen, und die ganze Karriere könnte im Eimer sein.

Sprechen wir doch einmal über diese Ziele. Was hast du dir da so vorgenommen?

Ein Ziel, dass ich sehr gerne realisieren würde, wäre das Bestreiten aller drei grossen Landesrundfahrten in diesem Jahr: Giro, Tour und Vuelta. Dabei wäre jedes Mal unter den Top10 zu stehen ein realistisches Ziel, denke ich. Mein grösster Wunsch ist es aber, einmal auf einem Podium bei einer solchen dreiwöchigen Rundfahrt zu stehen. Doch dazu muss ich zuerst einmal Ovo davon überzeugen, dass ich auch der richtige Mann dazu bin.

Wie schätzen sie den ihren Manager so ein?
Ovo ist ein harte Hund, der immer alles von uns abverlangt. 100% reichen ihm dabei nicht, er will immer noch einen Zacken mehr sehen. Doch das ist auch gut so, den ohne Einsatz gibts auch keinen Ertrag.

Sprechen wir noch kurz über euer Team „Crazy Vikings“? Zufrieden mit ihren Teamkollegen?
Nun, wir sind noch ein sehr junges Team, dass viel Aufbaupotential hat. Ich denke da zB an meinen Landsmann John Calderon - ein guter Junge. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir einmal gut zusammen harmonieren werden.

Vielen Dank für dein kurzes Statment, Ricky.

Nichts zu danken.

Allagen
Posts: 2502
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by Allagen » Thu Mar 28, 2013 1:27 pm

toller fahrer, der schön hoch und runter kann. sprint und reg ist auch gut. einzig sein flachwert ist arg wurstig. vielleicht irgendwann mal auf flach gehen bei dem? oder einfach bei berg bleiben und hoffen das er noch 1-2 x nimmt. ist ja noch sau jung und trotzdem schon super stark. und schön das du dir hier immer so viel mühe gibst. lese das meistens gerne.
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

Avaya
Posts: 119
Joined: Wed Jul 20, 2011 6:02 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by Avaya » Sat Apr 13, 2013 11:36 am

Gefällt mir sehr gut dein Team, so gut wie alles Eigennachwuchs, noch jung & trotzdem schon gut trainiert. :)
Hab leider keinen Bergfahrer, sonst würde man sich wahrscheinlich öfter sehen. Aber bald rocken wir Div 1. ;)
Viel Glück weiterhin. :)

bergwerk cycling
Posts: 1114
Joined: Tue Apr 06, 2010 10:21 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by bergwerk cycling » Sat Apr 13, 2013 12:09 pm

Avaya wrote: Aber bald rocken wir Div 1. ;)
Viel Glück und schickt mir nen Foto wenns soweit ist .-)

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Wed Apr 17, 2013 5:13 am

Image

Ein Monat Comeback

Der Ovo-Express, kam ins Rollen. Und somit die „Verrückten Vikinger“ mit einem äusserst zufriedenstellenden Comeback. Einen Tag, bevor das Team eine 10 tägige Rennpause einlegt, weil Taktikfuchs Ovo nach Bolivien reisst, befragten wir ihn nach seinem bisherigen Fazit:

„Wir blicken auf einen guten Wiedereinstieg in der Radsportszene zurück, mit dem Höhepunkt des Aufstiegs in Division 5.
Doch das soll erst der Anfang sein! Unser Ziel ist es, bald in höheren Divisionen mitmischen zu können. Wenn alles glatt läuft, sollten wir im August zur Division 2 angehören.
Und meine Jungs machen Fortschritte. Sie reifen zu richtigen Spitzenfahrern heran, was uns sehr viel Freude bereitet.“


Grosse Worte nach seinem kürzlichen Comeback. Doch wer Ovo kennt, weiss, dass er sich immer viel vornimmt und ehrgeizig ist. In seiner bisherigen Laufbahn hat sich jedoch seine Motivation schlussendlich immer ins Negative umgemützt. Daher bleibt abzuwarten, ob seine grossenWorte dieses Mal Wirklichkeit werden. Den wenn man schon heute hört, wie sich Avaya mit Ovo unterhält, und zueinander sagen: „Es ist Zeit, dass in Division 1 aufgeräumt werden muss“, oder „zusammen werden wir Division 1 rocken“ muss einem einfach ein wenig Misstrauen entgegen wehen, ob es jeweils soweit kommt...

...vamos a ver!

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Ovo's comeback

Post by CrazyV » Fri Jun 28, 2013 11:55 pm

Image

Der Anfang vom Ende?

Eine Teilnahme am grössten Radrennen der Welt, der Tour de France, ist für jedes Radteam das Grösste, was man erreichen und geniessen kann. Spektakel, Kampf, Zuschauermasse und viel Prestige verbindet diese dreiwöchige Rundfahrt.
Ovo und seine verrückten Vikinger werden dieses Jahr an diesem Jahreshighlight teilnehmen. Eigentlich ein grosser Erfolg. Doch im Team ist man skeptisch. Warum?

Nun, Ovo hat gestern seine Fahrer bei der Präsentation vorgestellt, ein Team, dass für Aufsehen sorgen kann. Doch genau da liegt der Hacken. Ein gutes, aber teures Team. Und anbetracht der Tatsache, dass die Anwesenheit von Ovo bei den meisten Etappen noch nicht gesichert ist, ein Weg auf Messers schneide.
Nehmen wir an, Ovo kann an den meisten Etappen teilnehmen, auch dann würde man finanziell wohl minus Zahlen schreiben, doch anhand von guten Ergebnissen würde das Defizit gering ausfallen. Und die guten Resultate würden das mehr als wett machen.
Wenn nun aber Ovo bei nur der Hälfte oder sogar weniger Etappen teilnehmen kann, ja dann wird der Abschrieb immens sein. Rote Zahlen, die das Team Crazy Vikings ins Verderben bringen könnte. Und der Anfang vom bitteren Ende bedeuen würde.

Trotz allem, Ovo freut sich auf die Herausforderung und meint: „No Risk, no Fun“
Hoffen wir, dass seine offensive Vorgehensweise auch belohnt wird, ansonsten kann man wohl Ovos x-ter Untergang herbeisehen.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Auf dem Weg in Divisio 1

Post by CrazyV » Mon Jul 08, 2013 5:39 pm

Image

Auf dem Weg in Division One


Die einen mögen ihn, viele andere hassen ihn, und einige haben ihn schon lange tot geschrieben - Ovo.

Doch was der Manager der Crazy Vikings momentan mit seinen Jungs auf die Strasse zaubert, ist einfach hervorragend. Und so ist es nicht erstaunlich, dass seit dem Wiedereinstig im April die Mannschaft jede Saison in die nächst höhere Division aufstieg. Diesen Monat arbeitet man nun an der Vollendung des "ewigen" Projekts, dass Ovo schon vor Jahren als eines seiner Hauptziele ausgab, aber bisher nie erreichte: Zur Division 1, und somit der absoluten Weltspitze zu gehören.

Das Sprichwort "Sag niemals nie", scheint auch in dieser Hinsicht einzutreffen. Wenn alles mit rechten Dingen zu und her geht, darf man im August Ovo und seine verrückten Wikinger in der ersten Division begrüssen.
"Noch ist es ein weiter Weg, doch die Ausgangslage spricht für uns" ist sich Ovo bewusst. Betrachtet man dabei die Tatsache, dass man eines der stärksten Teams der TdF im Aufgebot hat, schon drei Etappen gewinnen konnte, und die Aussicht auf weitere Siege hegt, befindet man sich wirklich auf einer Pole Position.

Da aber auch "Du sollst nicht den Tag vor dem Abend loben" ein weiser Satz ist, lassen wir die Wikinger weiter am "ewigen(?)" Projekt schuften...und melden uns wieder rechtzeitig zum Saisonwechsel.

User avatar
Freudenfeuer
Posts: 856
Joined: Sun Feb 21, 2010 3:49 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Auf dem Weg in Division 1

Post by Freudenfeuer » Tue Jul 09, 2013 3:08 pm

Hast ja nur Phrasen in deinem Text..... :lol:
Sind locker 12 € die Du ins Phrasenschwein schmeißen mußt :mrgreen:
bergwerk: Freude is a "Spielverderber" ... i dont know the english word for that ... a gamekiller?

gary moore rocks..............

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Division 1 & Rücktritt

Post by CrazyV » Mon Aug 05, 2013 9:21 pm

Nach erfolgreichem Aufstieg folgt der Rückzug

Ovo hat sein langjähriges Ziel im August 2013 endlich erreicht: Den Aufstieg in die höchste Liga des Radsports.
Herrscht nun Jubel, Trubel & Heiterkeit???
Nun, betrachtet man die Teamzusammenstellung der Vikinger, stellt man fest, dass alle Fahrer (auch Arias wird noch) entlassen wurden. Sogar herangewachsenen Stars wie Ricky Palau (89 Berg, 30 Jahre) oder Raul Rolon (74/82, 28 Jahre) wurde keine Gnade gegeben und der Vertrag aufgelöst. Da stellt sich die grosse Frage, warum das?

Ovo stellte sich heute in der Medienkonferenz all den wissenshunrigen Experten. Schlussendlich rundete er die einstündige Presse mit folgenden Worten ab:
"Wissen Sie, Radsport ist ein hartes Pflaster. Um oben mitfahren zu können, wird harte Arbeit und viel Zeit erfordert. Zeit und Kraft, die mir im letzten halben Jahr abhanden gekommen ist. Daher habe ich mich, nach langem hin und her, dazu entschlossen, mich aus dem Renngeschehen fern zu halten.
Es soll noch nicht mein Ende sein, dazu kann ich mich nach 7 Jahren RSF
(Ovo hatte vor drei Tagen Jubiläumstag) noch nicht durchringen, aber es ist ein Rückzug für eine lange Zeit. Ich denke und hoffe, wir werden uns Mitte nächstes Jahr wieder einmal sehen."

Waren das die Worte eines scheidenden Managers?

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Auf dem Weg in Division 1

Post by CrazyV » Sun Jun 19, 2016 2:31 pm

Die verrückten Vikinger radeln wieder

Image

Anfang August dieses Jahres steht Ovo's 10-jähriges Jubiläum bevor. Ein Jahrzehnt Spitzenradsport - das lässt sich sehen!
Passend zum Zeitpunkt meldet sich dabei die Presseabteilung der "Crazy Vikings". Den das Team, welches in den letzten drei Jahren mehr pausierte als aktiv war, genau betrachtet in 25 Monaten der letzten 36 kein Rennen fuhr, hat es wieder einmal geschafft, ein durchaus ansehbares Team aufzustellen:

Da wäre einmal Teamleader Anders Aagard Image: 85 Berg 55 Flach 79 Abfahrt (25 Jahre)
sowie sein Edelhelfer Kjetil Kjellemyr Image: 80 Berg 69 Flach 67 Abfahrt (26 Jahre)

doch auch im klassischen Bereich entwickeln sich potentielle Siegfahrer, wie Even Hogberg Image: 70 Berg 79 Flach 60 Spring (25 Jahre)
oder das verheissungsvolle Talent Stian Kyrkjebo Image: 66 Berg 80 Flach 79 Abfahrt 61 Sprint (23 Jahre)

Auch die weiteren Norweger wie Ole Rofstoft Image: 52 Berg 87 Flach 76 Abfahrt (26 Jahre)
oder Lars Veland Image: Berg 50 83 Flach 73 Abfahrt (23 Jahre) lassen sich sehen.

Jim Cleverly Image, Horace Walters Image Laurent Lefevre Image sowie Marius Vagan Image gehören dabei zur Klasse Wasserträger, welche nutzvolle Dienste leisten.

Gespannt darf man darauf warten, wie oft dabei Ovo seine Leute an der Weltelite messen lässt. Den die Renntage dürften begrenzt sein, wie seine Aussage vermuten lässt:
"Es macht mir immer noch Freude, mich mit meinen alten Kollegen zu messen. Der Kick ist immer noch da. Trotz allem werden wir es etwas ruhiger angehen lassen. Wir setzten lieber auf Qualität, als Quantität. Sie verstehen, was ich meine."

Ob er dabei die Tour de France in diesem Jahr angehen will, ist noch ungewiss:
"Ja, es steht noch in den Sternen."

Allagen
Posts: 2502
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by Allagen » Mon Jun 20, 2016 12:37 pm

unglaublich starkes team! also für 10 fahrer. mal schauen wie lange du durchhälst bzw. wann du wieder alles einreißt. ich spar schon mal geld um mir dann deine talente zu holen. stian lächelt mich schon an.
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by CrazyV » Tue Jun 28, 2016 8:05 pm

Allagen wrote:unglaublich starkes team! also für 10 fahrer. mal schauen wie lange du durchhälst bzw. wann du wieder alles einreißt. ich spar schon mal geld um mir dann deine talente zu holen. stian lächelt mich schon an.
was mir fehlt ist ein Etappenjäger, so 60+, 78+, da könntest du einen von dir mir abgeben ;)

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by CrazyV » Thu Sep 08, 2016 11:21 am

Team zu stark

Image

Kann ein Radsportteam zu stark sein? - normalerweise lautet die Antwort dazu "nein".

Nicht so bei Ovo und seinen Wikingern. Nachdem man in den letzten Monaten starke Impulse setzte, inkl. Aufstieg in Division 2, will man wieder abspecken.
Die Stellungnahme lieferte heute Ovo an einer Pressekonferenz:

"Ja, sie hören richtig. Unser Team entwickelt sich zu sehr. All die vielen starken Fahrern bringen uns vor ein Luxusproblem, dem wir (momentan) nicht gewachsen sind. In jedem Rennen als Mitfavorit zu starten, geschweige denn als Topfavorit, nimmt uns zu sehr unter Zugzwang. Dies, zusammen mit den hohen Antrittsgehältern, veranlasst uns jetzt dazu, dass Niveau der Fahrer zu senken. Daher werden wir in den kommenden Tagen eine Analyse erarbeiten, wie wir weiter fahren wollen. Die Gefahr, das ganze Team an die Wand zu fahren, erweist sich leider als zu gross.

Intern sind diese Massnahmen schon seit Tagen kommuniziert worden. Die Betreuung der Fahrer wurde dabei erweitert. Wir möchten, dass jeder unserer tollen Fahrer einen angemessenen Arbeitsplatz hat. Wenn wir den nicht mehr gewähren können, helfen wir ihnen, einen neuen, attraktiven Arbeitgeber zu finden. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren."

Allagen
Posts: 2502
Joined: Sat Feb 20, 2010 1:33 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by Allagen » Thu Sep 08, 2016 12:10 pm

wäre zwar ziemlich dämlich dein super team auseinanderzureißen aber mich würde es freuen einige von deinen fahrern zu holen. nur hab ich jetzt keine kohle mehr. habe diesen monat erst für 8,5 mio neue fahrer geholt. hättet ja mal eher bescheid geben können das du sowas vor hast.
RV Allagen. Qualität seit 2006. Erfolg seit 2006.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by CrazyV » Thu Feb 13, 2020 12:27 am

Die goldene Generation geniessen - und dann ist vorbei

Image

Geduld zahlt sich aus – eine Weisheit, die sich oft im Leben bewahrheitet.
So auch bei den Vikings von Ovo. Nach vielen Jahren hat das Urgestein wieder ein Team zusammen, dass sich äußerst sehen lässt, dass enorm viel Potential mit sich bringt, Lust nach mehr. Genau dieses Verlangen ist es, welches in den nächsten Wochen befriedigt werden soll, bevor Ovo seinen (vorläufig?) letzten Ruhestand in Angriff nimmt:

«Spätestens Ende August werden wir uns aus dem Renngeschehen nehmen. Das Ziel, eine kleine Talentschmiede zu bleiben, werden wir weiter verfolgen. Aber grössere Pläne werden wir dann auf lange lange Sicht keine mehr haben. Umso mehr freuen wir uns auf die noch bevorstehenden Herausforderungen mit diesem tollen Team:»


Sjur Sjaastadt, 28 Jahre (90 Berg, 53 ZF, 61 Reg.)Image
Das Kaliber schlechthin unter den verrückten Wikingern. Der aus Lillehammer stammende Norwegen konnte seine stärke am Berg zuletzt aufbiltzten lassen, mit dem Sieg an der Tour Valenciana. Kein Wunder, katapuliterte er sich unter die Top15 der Fahrerrangliste. Ein Garant für weitere tolle Erfolge.

Filip Nermoen, 28 J. (84 Berg, 69 Flach, 54 Reg.) Image
Ein Edelhelfer, den man sich nicht besser wünscht – dank seinen auch guten Fähigkeiten im etwas flacheren Gelände ergänzt sich Fipil für Sjur perfekt. Und wer weiss, in der Klassiksaison kann Filip auch als Leader in die Bresche springen.

Tommy Kjolo, 28 J. (75 Berg, 79 Flach, 58 ZF, 61 Reg.) Image
Auch der ‘kleine’ (nur 1.70 grosse) Tommy hat sich zu einem äussert soliden Klassikfahrer entwickelt.
«Von ihm erhoffen wir uns viel», erlaubte Ovo einmal zu sagen. Recht dürfte er haben, betrachtet man seine Entwicklung in den letzten Monaten. Der Osler wird den verrückten Wikingern wohl noch die eine oder andere verrückte Party einschenken.

Jesper Lillelien, 33J. (74 Berg, 80 Flach) Image
Der Oldie im Team, ja mit seinen 33 Lanzen befindet er sich im Spätherbst der Karriere, bringt derweil viel Erfahrung mit. Als Helfer für Tommy und Filip dürfte er aber auch über die nächsten Monate eine wichtige Teamstütze bilden und bleiben.

Kjell Kvist, 31 J. (72 Berg, 81 Flach) Image
Der Zuzügler der Vikings (wechselte erst vor wenigen Tagen ins Team) dürfte ebenfalls eine Edelhelferrolle in den Hügellandschaften einnehmen. Herzlich Willkommen bei uns!

Simen Midtundstad, 27 J. (70 Berg, 79 Flach) Image
Der Unscheinbare. Und doch hat auch Simen seine Qualitäten, die Ovo sehr schätzt:
«Auch wenn er bisher erst einen Sieg feiern konnte», dies wird sich noch vervielfachen.

Emil Bjurling, 29 J. (52 Berg, 88 Flach) Image
Der Tempobolzer im Team von Ovo. Einer, der es liebt, im Wind zu fahren – um so Ausreisser zu stellen, oder auch hie und da selber die Flucht nach vorne zu ergreifen.

Torus Skogen, Matteo Trevisio (einzige ‘Ausländer), Pal Aabel und Roy Rennemoe
Die Wasserträger des Teams. Aber auch sie haben ihre Funktion. Und am Ende des Tages heisst es im Radsport wie immer «Alle für einen – einer für alle.»

Hanse
Posts: 493
Joined: Wed May 19, 2010 8:27 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by Hanse » Fri Feb 14, 2020 12:01 am

Echt im August bist du weg?
Hansa

Lets try to make RSF great again.
The game is great but lets try to get old Players back and get some new ones.

User avatar
CrazyV
Posts: 59
Joined: Wed Oct 03, 2012 10:56 am
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by CrazyV » Mon Feb 17, 2020 12:56 am

Hanse wrote:
Fri Feb 14, 2020 12:01 am
Echt im August bist du weg?
Ja, wieso meinste?

Hanse
Posts: 493
Joined: Wed May 19, 2010 8:27 pm
Contact:

Re: Crazy Vikings - Qualität, statt Quantität

Post by Hanse » Mon Feb 17, 2020 8:18 am

Mir ists egal aber für das Spiel ist es in der aktuellen Phase immer schade Leute zu verlieren.
Hansa

Lets try to make RSF great again.
The game is great but lets try to get old Players back and get some new ones.

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests